Wie du dich als Unternehmer von Stress erholst

Work Hard – Play Hard, oder doch lieber normaler Urlaub?

Als Unternehmer arbeitet man oft mehr als die üblichen 40 Stunden. Und meistens ist man auch außerhalb des Office mit der Arbeit in Gedanken. Dabei kann sich viel Stress aufbauen.

In diesem Artikel zeigen wir dir:

Legen wir los!

Der Alltag eines Unternehmers

Sicherlich kennst du das auch. Morgens aufgestanden und ab ins Büro. Über hunderte von Terminen isst man zwischendurch nur einen Happen, da es keine Zeit für eine richtige Mahlzeit gibt. Gegen Abend ist man dann nach Hause unterwegs, aber unterwegs checkt man erneut die E-Mails und die Aufgaben für den nächsten Tag. Und selbst wenn du zuhause angekommen bist, bist du gedanklich immer noch auf der Arbeit.

Dafür haben die meisten Unternehmer nur ein Wort: Alltag.

Aber diesen Weg haben wir uns selbst ausgesucht und selten haben wir auch wirklich was dagegen. Doch leider spielt unser Körper bei solch einem Lifestyle auf Dauer nicht mit. Dein Körper erschöpft sich ebenso wie dein Geist und irgendwann musst du deine Energiezellen wieder auftanken, nur um danach in den selben harten Lifestyle zu springen.

Aber wie kann man als Unternehmer die eigenen Energiezellen schnell und regelmäßig aufladen, ohne dabei unter dauerhaftem Stress oder Burnout zu leiden?

Work Hard – Play Hard?

„Work Hard – Play Hard“ fällt einem neben normalem Urlaub sicherlich als erstes ein. Vielleicht könnte ja das eine Extrem das andere aufheben. Und in der Tat habe ich diese Methode auch ausprobiert.

Nach durchschnittlichen 12-Stunden-Arbeitstagen hatte ich in der Regel wenig Motivation noch abends oder am Wochenende wegzugehen. Die Energie ist weg und man will am liebsten auf der Coach zum Potato werden. Dabei bin ich aber meistens direkt eingeschlafen und habe meinen gesamten Schlafrythmus gestört.

Deswegen habe ich kurz darauf „Work Hard – Play Hard“ ausprobiert. Ich bin fast jeden Abend nach der Arbeit weggegangen. Bars, Clubs, Cafés. Und am Wochenende ging es meistens auf einen Kurztrip. Diese Wochen haben ausschließlich aus arbeiten und feiern bestanden.

Wenn man jung ist, kann man diese Methode sicherlich einige Zeit lang auch durchziehen. Aber nach wenigen Wochen habe ich gemerkt, dass ich eigentlich noch weniger Energie hatte als zu Beginn. Irgendwas habe ich also immer noch falsch gemacht.

Dein Körper ist dein Tempel

Glücklicherweise bin ich nach kurzer Recherche aber auf den Artikel von James Clear gestoßen. Dieser hat in einer einfachen Grafik den „Eimer mit Energie“ dargestellt.

recovery bucket

Dieser zeigt einem sehr simpel auf, wie Stress und Energie funktionieren. Wenn du die Grafik betrachtest, siehst du wie oben Schlaf, Ernährung und Regeneration in den Eimer, also deinen Körper, fließen und unten die Energie als Training, Arbeit und Stress wieder rauskommt.

Das Prinzip ist also simpel. Du musst dich gesund ernähren, genug schlafen und ausruhen, um genug Energie zu gewinnen um weiter arbeiten zu können. Das könnte ungefähr so aussehen:

Gesund Ernähren:

Gesunde Ernährung heißt nicht automatisch vegetarisch oder vegan. Grundsätzlich sollten deine Mahlzeiten sehr abwechslungsreich sein, mit genug Obst und Gemüse im Ernährungsplan und wenig Zucker. Wie die passende Ernährung für einen produktiven Tag aussehen kann, habe ich in meinem Buch „Die perfekte Morgenroutine“ beschrieben.

Genug Schlafen:

Im Durchschnitt schlafen wir zwischen 7 und 9 Stunden am Tag. Für den Schlafryhtmus selbst gibt es aber viele verschiedene Techniken. Vom Mittagsschlaf bis hin zum polyphasischen Schlaf gibt es zahlreiche Methoden. Prinzipiell solltest du viele Schlaftechniken ausprobieren und herausfinden, welche Technik dir am meisten Ruhe gibt und von welcher du am besten profitierst.

Ausruhen:

Neben dem Schlaf solltest du aber auch andere Ruhephasen haben um durchzuatmen. Ich verstehe, dass man als Unternehmer immer die Hände voll hat. Aber mit Burnout ist noch niemand weit gekommen. Nimm dir Zeit in deinem Terminkalender und lies ein Buch, unternimm etwas mit deiner Familie und deinen Freunden und das auch öfter als ein Mal im Monat. Lass deinen Geist zur Ruhe kommen.

Bleib am Ball und lass dich nicht stressen!

Stressbewältigung ist nichts, was man einmal im Quartal macht. Es ist ein ständiger Zyklus und Energiefluss, den du überwachen und aufrechterhalten musst. Gerade als Unternehmer stehen wir noch mehr unter Druck als der Durchschnitt. Deswegen sollten wir umso mehr auf uns selbst achten. Übertreib es also nicht und achte auf deine Gesundheit!

vladimir kusnezow

Vladimir Kusnezow

Gründer und Autor von PRODUCTIVITYMIND

ARTIKEL VON VLADIMIR | ABONNIEREN UND KOSTENLOSEN KURS STARTEN

Vladimir ist der Gründer von PRODUCTIVITYMIND. Neben seiner Arbeit an PRODUCTIVITYMIND ist Vladimir als selbstständiger Copywriter und Content Marketing Berater tätig. Finde mehr über ihn heraus:

Pin It on Pinterest

Share This

Zum KOSTENLOSEN Download anmelden

x