10 Wege, um dein Leben zu verbessern

10 Punkte die dir helfen, dein Leben in die richtige Richtung zu lenken.

Wir können alle von dort, wo wir gerade sind, dahin kommen, wo wir hin möchten. Wir müssen nur dafür kämpfen. Aus diesem Grund stelle ich dir in diesem Artikel Jim Rohn und seine für mich wichtigsten Thesen vor.

Als Mentor begleitet mich Jim Rohn bereits seit einigen Jahren. Es gibt niemanden im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung, der mich stärker und nachhaltiger geprägt hat. Es ist nicht nur sein Lebensweg, der mir aufzeigte, dass ich letztendlich alles schaffen kann, wenn ich es nur wirklich möchte.

Es sind seine Reden, seine Wortwahl, seine verständlichen Metaphern, die genau dort ansetzen, wo sie ansetzen sollten: im Bewusstsein, dass es notwendig ist, etwas zu ändern. Mit dem Wissen, dass ich diese Veränderung auch schaffen kann.

Und so kannst du es machen – 10 Wege, um dein Leben zu verbessern:

Legen wir los:

1. Stell dich deinen Ängsten

Nur so besiegst du sie! Versperr dich nicht vor ihnen, sondern stell dich ihnen entgegen. Sag: „Davor habe ich Angst. Ich frage mich, was ich machen kann, um das zu ändern.“ Stell dich deinen Ängsten heute noch.

2. Ändere deine Richtung

Du musst nicht das machen, was du bisher in den letzten Jahren gemacht hast, wenn es nicht die erwünschten Ergebnisse gebracht hat. Wähle eine neue Richtung und geh diesen Weg. Nutze deine Willensstärke, um diesen Prozess zu starten. Du musst letztes Jahr nicht wiederholen! Räum deine Fehler auf. Investiere jetzt in nächstes Jahr. Und schau dir an, was das für einen Unterschied machen wird.

3. Gib Fehler zu

Es gibt kaum eine mächtigere Phrase als „Es tut mir leid.“ Manchmal musst du deine Fehler anderen gegenüber zugeben und diese Worte können eine komplett neue Beziehung schaffen. Sie können zwei Menschen eine komplett neue Richtung geben. Gesteh dir deine Fehler dir selbst gegenüber ein.

Du musst sie nicht deinem kompletten Umfeld erzählen. Aber es schadet nicht, wenn du dich hinsetzt und ein ehrliches Gespräch mit dir selbst führst. Sag zu dir selbst: „Es hat keinerlei Sinn, wenn ich mich weiterhin selbst belüge. Ich habe noch ein paar Cent in der Tasche, aber kein Geld mehr auf der Bank. Ich möchte so etwas nicht mehr.“

Nur durch Einsicht setzt du den Grundstein für Veränderung.

4. Verfeinere deine Ziele

Starte den Prozess und setze dir höhere Ziele. Greife nach einer höheren Bestimmung. Strebe nach etwas, dass größer ist als das, was du dir bisher zugetraut hast. Bleibst du nur im Rahmen deiner bisherigen Erfahrungen und Erwartungen, wirst du nur auch das erreichen, was du bisher erreicht hast.

5. Glaube an dich selbst

Du musst an die Möglichkeiten glauben. Du musst davon überzeugt sein, dass morgen besser werden kann als heute. Es gibt keine Fähigkeit, die du nicht lernen kannst. Es gibt keine Disziplin, an der du dich nicht versuchen kannst. Es gibt keinen Kurs, den du nicht belegen kannst. Es gibt kein Buch, dass du nicht lesen kannst.

6. Frage nach Erfahrungen

Frage nach Erfahrungen, die dir Antworten geben. Frage nach Erfahrungen, die dir helfen, die heutigen und morgigen Herausforderungen besser zu meistern. Wünsch dir nicht, dass es einfacher wäre. Arbeite daran, dass du besser wirst.

7. Verwende deine Zeit sorgsam

Manchmal machen wir uns selbst etwas vor. Die meisten Menschen sagen, dass sie „noch 20 Jahre Zeit“ haben. In vielen Fällen trifft aber „20 Mal“ viel eher zu. Wenn du einmal im Jahr in Urlaub fährst, dann kannst du in deinem Leben noch 20 Mal in Urlaub fahren, nicht 20 Jahre. Sei ehrlich zu dir, sonst täuschst du dich nur selbst.

8. Investiere deinen Profit

Profite sind besser als Gehälter. Dein Gehalt kann dir deinen Lebensunterhalt sichern, aber Profite sichern dir deine Zukunft. Falls du dich fragst, ob du bereits Profit erzielen kannst, während du deinen Lebensunterhalt sicherst: die Antwort ist „Ja“.

9. Lebe intensiv

Schalte einen oder zwei Gänge höher. Investiere mehr von dir in was auch immer du tust. Sei ein bisschen stärker. Sei ein bisschen weiser. Gib ein bisschen mehr von deiner Lebensenergie. Packe alles, was du hast, in alles, was du tust, und frage erst dann nach mehr Energie, mehr Stärke und mehr Elan, mehr Herz und mehr Seele.

10. Kämpfe dafür, was richtig ist

Es ist außergewöhnlich zu sagen: „Ich kämpfe für meine Kinder. Ich kämpfe dafür, was richtig ist. Ich kämpfe für eine gute Gesundheit. Ich kämpfe für meine Firma. Ich kämpfe für eine gute Karriere, die meine Familie versorgt. Ich kämpfe einen guten Kampf.“ Es ist gut gegen Beeinträchtigungen zu kämpfen. Gegensätze sind im Konflikt und du stehst in der Mitte.

Wenn du etwas Wertvolles haben möchtest, musst du dafür kämpfen.

Fabian Arndt

Fabian Arndt

Autor bei PRODUCTIVITMIND und Gründer von local101

ARTIKEL VON FABIAN | ABONNIEREN UND KOSTENLOSEN KURS STARTEN

Fabian ist Autor für PRODUCTIVITYMIND. Neben seiner Arbeit an PRODUCTIVITYMIND ist Fabian Geschäftsführer einer Werbeagentur für lokales Marketing sowie Gründer von Mein Leipzig, einem City-Portal für Leipzig.

Pin It on Pinterest

Share This

Zum KOSTENLOSEN Download anmelden

x